Tausende Blumenzwiebeln, zwitschernde Vögel und viele verschiedene Frühjahrsblüher sorgen in den Schlossgärten Arcen für richtige Frühlingsgefühle.

Noch bis zum 30. April findet in den Schlossgärten Arcen die Frühlings-Explosion statt.


Tausende Blumenzwiebeln und viele verschiedene Frühjahrsblüher sorgen in den Gärten für eine richtige Frühjahrs-Explosion; der Schmetterlingspfad wird ein Farbspiel kultivierter Tulpen und in den Asiatischen Gärten können besonders schöne Gefranste Tulpen bewundert werden. Im Lommerreich und im Berggarten wurden Stinsenpflanzen angepflanzt. Diese verwilderten Frühjahrsblüher wurden schon im 16. Jahrhundert in Gartenanlagen, Schlössern und Landhäusern gepflanzt.

Narzissenparade und Ausstellung im Schloss
Eigentlich bestimmt die Natur, wann die über zehntausenden Blumenzwiebeln im kommenden Frühjahr mit ihren Blüten erste Farbtupfer in die winterlich grau-grüne Landschaft zaubern. Davon lassen sich die Schlossgärten Arcen aber nicht beeindrucken. Der Schlosshof wird wie in vergangenen Jahren bereits vorher mit beeindruckenden Blumenmosaiken ausgeschmückt und im Schlosspark laden farbenfrohe Blumenkompositionen zum Frühlingsbegrüßen ein. Diese Blumenpräsentationen werden vom niederländischen Blumenzwiebelsektor ermöglicht, die hier mit den schönsten Frühjahrsblühern ihre Aufwartung machen. Diese Präsentation wird regelmäßig mit frischen Pflanzen erneuert und kann vom 29. März bis zum 30. April bewundert werden. Zahlreiche Züchter aus den Niederlanden zeigen traditionsgemäß ihre Blumenzwiebel-Beete mit vielen exklusiven Sorten. Auf der auffallend gestalteten „Narzissenparade“ werden die schönsten Neuheiten der Züchtung präsentiert.

In den verschiedenen, historisch eingerichteten Räumen im Schloss werden Blumenarrangements zum Thema Frühling gezeigt.