Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Schloss wurde im Auftrag der Herzöge von Geldern (Gelre) erbaut. Das heutige Schloss wurde auf den Ruinen der früheren Burg erbaut, die wiederum auf den Überresten der ersten Burg ´Huys den Kamp´ gebaut wurde.
Das heutige Schloss wurde in der Barockzeit gebaut. Der Barock zeichnet sich durch üppige Formen und dem damaligen Streben nach Größe und Reichtum aus. Der linke Seitenflügel und die linke Seite des Schlosses brannten zwischen 1806 und 1850 bis auf die Grundmauern ab. Nur die linke Seite des Schlosses wurde später wieder aufgebaut.

Der stimmungsvolle Gewölbe keller wird für Empfänge, Feste und andere Feierlichkeiten genutzt. Auf der Bel-Etage zeigen wir, wie die früheren Bewohners des Schlosses lebten. In den Räumen werden antikes Interieur und Kunst ausgestellt und thematische Blumenarrangements gezeigt.

Während der Öffnungszeiten sind im Park ehrenamtliche Mitarbeiter anwesend, die Sie gerne durch das Schloss führen und über die Geschichte des Schlosses informieren. Das erste Stockwerk (Bel-Etage) ist mit historischen Möbeln und Gemälden ausgestattet und erzählt die Geschichte des Schlosses. Die Zimmer dieser Etage werden für wöchentlich wechselnde, thematisierte Blumenkompositionen genutzt. Auf der Van Gelre-Etage finden regelmäßig Kunstausstellungen statt. Der Saal dieser Etage - der ‚Van Gelderzaal’ - darf offiziell für standesamtliche Trauungen genutzt werden. Hier finden regelmäßig Trauzeremonien statt.
Ein großer Teil der Gemälde aus der Kollektion von Stiftung Jacques van Mourik wird im Schloss ausgestellt.
Das Schloss kann von Besuchern der Schlossgärten Arcen besichtigt werden. Während Trauzeremonien können bestimmte Bereiche des Schlosses für Besucher nicht voll zugänglich sein. Wir informieren unsere Besucher in dem Fall am Eingang und auf unserem Veranstaltungskalender auf dieser Website.