Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Schloss wurde im Auftrag der Herzöge von Geldern erbaut. Das heutige Schloss wurde auf den Ruinen der früheren Burg erbaut, die wiederum auf den überresten der ersten Burg ´Huys den Kamp´gebaut wurde.

Das heutige Schloss wurde in der Barockzeit gebaut. Barock wird unter anderem durch übermäßige Formen und Ausdrucksweisen von Macht gekennzeichnet - das Streben nach Größ. Das Schloss verlor Ihre Symmetrie durch einen Brand im 19. Jahrhundert wobei der Linker Flügel verloren gegangen ist. Dieser Teil des Schlosses wurde nie wieder aufgebaut.

Das Schloss ist für Besucher von Schlossgarten Arcen zu besichtigen.

Teile des Schlosses können für die öffentlichkeit geschlossen werden während Hochzeiten.

 

Pianola

Die Stiftung ‘Het Limburgs Landschap’ konnte in den 70er Jahren das heruntergekommene Schloss Arcen vor dem weiteren Verfall retten. Die früheren Eigentümer, Familie Deusser, hatten Anfang des zweiten Weltkriegs bereits viele Möbel in die Schweiz gebracht. Überraschenderweise wurden alle Klaviere mitgenommen, jedoch nicht der Wertvolle Konzertflügel. Der Verfall des Schlosses setzte sich durch Plünderer, Holzwurm und Wasserschaden fort. Diejenigen Möbel, die noch repariert werden konnten, wurden beim Aufbau der Schlossgärten Arcen 1988 restauriert. Auch der heruntergekommene Konzertflügel wurde so weit wie möglich repariert, eine komplette Restauration wurde damals jedoch nicht durchgeführt. Dank einer Foundraising-Spendenaktion, zu der der ‚Prins Bernhard Cultuurfonds‘ und eine Privatperson beitrugen, konnte der Flügel 2016 doch noch restauriert werden.

Neben der Tatsache, dass dieser Flügel – 1912 in Hamburg von dem Unternehmen Steinway gebaut – ausgezeichnet als normaler Konzertflügel bespielt werden kann, kann dieser Flügel auch komplett automatisch bereits eingespielte Musikstücke abspielen! Dieser Reproduktionsflügel benutzt als extra Tonträger auch Lochstreifen auf Papier, eine sogenannte ‘Klavierrolle’, die noch im selben Jahr in diesen Flügel installiert wurde. Auf diesen Klavierrollen befinden sich Aufnahmen der berühmtesten und hervorragendsten Pianisten des vergangenen Jahrhunderts.
Die Besucher lauschen während der Mini-Konzerte im Schloss Arcen den Klängen von u.a. Debussy, der seine eigenen Stücke spielt oder Alexander Scriabin, der seine Meisterwerke vorträgt; genauso, wie sie damals (von 1904-1932) bei der Firma Welte eingespielt wurden. Einige der originalen Rollen des Schlosses Arcen sind ebenfalls noch gut erhalten. Hier erhalten die Besucher der Schlossgärten Arcen Gelegenheit, diese besonderen Musikstücke aus längst vergangenen Zeiten live zu genießen!

Der Flügel wird täglich mehrmals spielen, die Mini-Konzerte dauern etwa 15 Minuten. Der Flügel spielt Musikstücke von u.a. Wagner und Brahms. Auf dem Programm steht Isoldes Love-Death und Lohengrins Herkunft. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter geben bei Interesse gern weitere Informationen.