Am 25. August wurde die umfangreiche Restauration eines wertvollen Deckengemäldes im Florazimmer des Schlosses aus dem 18. Jahrhundert abgeschlossen. Auf dem Gemälde ist die Römische Göttin Flora abgebildet, die perspektivische Konstruktion des Bildraums ist so dargestellt, dass sich der Betrachter direkt unter dem Himmel wähnt. Während der Restaurierungsarbeiten wurden verschiedene Besonderheiten entdeckt. So etwa wurde das Gemälde nicht auf Leinwand, sondern auf Kalkputz angebracht, eine Vorgehensweise, die für diese Epoche sehr außergewöhnlich ist. Trotz dem schlechten Zustand des Gemäldes konnten die Restauratoren von SRAL (Restauratieatelier Limburg) die Beschädigungen am Deckengemälde aufarbeiten, so dass es nunmehr wieder in neuem Glanz erstrahlt. Die Restaurierungsarbeiten nahmen mehrere Monate in Anspruch, das Gemälde strahlt wieder und kann von Besuchern der Schlossgärten Arcen besichtigt werden.