Tickets bestellen
default-header
HomeSehr seltene Hakenbüchse im Schloss Arcen

Sehr seltene Hakenbüchse im Schloss Arcen

Mittwoch 4 Mai 2022

Nach der Restaurierung der Brücke und des Gitters an der Gracht fand René Gerats (Stiftung Het Limburgs Landschap) ein schweres Stück Eisen. Man nahm an, dass es sich um Reste eines Gittertors handelte. Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass es sich um eine sehr seltene Hakenbüchse aus dem 16. Jahrhundert handelt.

Hakenbüchse
Diese Hakenbüchse, auch bekannt als Arkenbüchse, wurde wahrscheinlich im 80jährigen Krieg bei der Belagerung von Bleijenbeek im Jahr 1579 verwendet. Hakenbüchsen waren Vorderlader, die der Schütze über eine Holzwand oder Mauer herab abgefeuert wurden. Diese Waffe dankt ihren Namen dem geschmiedeten Haken, der über die Mauer gehangen wurde und damit den schweren Rückschlag auffangen sollte. Diese Waffen waren bis zum Ende des 17. Jahrhundert in Gebrauch. Danach übernahmen nach und nach größere Geschütze und bessere Musketten (Gewehre) diese Aufgabe.

Restauration
Bei der Restauration der Hakenbüchse wurden verschiedene Details wieder sichtbar. Die gefundene Waffe besaß ursprünglich einen Kolben aus Holz, der verloren gegangen ist, die Befestigungen sind noch gut erkennbar. Die Hakenbüchse ist 155 cm lang. An der Seite befindet sich ein Zündloch, ein Pfännchen, in das man das Schwarzpulver füllte. Besonders schön ist die Einkerbung, durch die der Schütze hindurchsah, ist mit einem geschmiedeten Pferdekopf verziert. Man schaut von dort auf den ‚Flug‘.

Sehr selten
Kees van Wingerden, Fan und Restaurator antiker Waffen, hat die Waffe restauriert. Bei der Reinigung wurde der Pferdekopf und das Waffenzeichen sichtbar, ebenfalls eine gravierte Schlange. Viele Hakenbüchsen in dieser Zeit kamen aus Nürnberg in Süddeutschland und wurden in ganz Europa gehandelt. Das Waffenzeichen verweist auf die Familie Danner im 16. Jahrhundert. Es sind nur noch wenige Hakenbüchsen in den Kollektionen von Museen bekannt. Deshalb ist die Stiftung  ‘Het Limburgs Landschap’ sehr froh über diesen so seltenen Fund im Norden der niederländischen Provinz Limburg.

Ausstellung ‘De Maasduinen’
Die Hakenbüchse kann in der Ausstellung ‘De Maasduinen’ im Schloss Arcen besichtigt werden.

Sehr seltene Hakenbüchse im Schloss Arcen
Suchen