Tickets bestellen
default-header
HomeaktivitatenAusstellung Wasser- und Skulpturengarten

Ausstellung Wasser- und Skulpturengarten

01 april t/m 30 oktober 2022
Wo? Wasser- und Skulpturengarten

Auf der letzten Schlossinsel des historischen Landguts Arcen in den Schlossgärten befindet sich der Wasser- und Skulpturengarten. Zwischen sanft abfallenden Grashügeln liegen auf unterschiedlichen Höhen sieben Teiche. Die Teiche haben die Funktion eines natürlichen Spiegels, in dem die monumentalen Bäume, Kunstwerke und der Himmel reflektiert werden. Freistehende Baumgruppen und Sträucher verleihen dem Gebiet seine Struktur. Für Kenner und Fans wurde hier eine sehr besondere Kollektion (Eichen-)Bäume und Sträucher angepflanzt.

Bildende Kunst
Bildende Künstler aus der Gegenwart haben 2022 Kunstwerke zum Thema ‚Wasser’ erschaffen. Die verschiedenen Skulpturen spiegeln sich auf der Wasseroberfläche der organischen Teiche im Wasser- & Skulpturengarten. Auf dieser Website erfahren Sie die Namen der Kunstwerke und der Künstler.

Kunstwerke zum Erleben

Der ursprüngliche Teich des früheren Tannenwäldchens in der Mitte des Wasser- & Skulpturengartens ist in der Saison 2022 ein Ort für ein außergewöhnliches Erlebnis der Sinne. Eine Decke aus Wasserdampf hüllt diese ehemalige Trinkstelle der Waldtiere in Nebelschleier, durch die stets Sonnenstrahlen hindurchscheinen. Ein Spiel aus Klängen begleitet Sie auf der Reise in sich selbst, in Ihren eigenen Garten. Die Düfte entführen Sie in einen Tannenwald der Vergangenheit…

Nebel
“Nebel lässt sichtbare Dinge unsichtbar werden, während unsichtbare – wie Wind – sichtbar werden.“: Fujiko Nakaya. Diese japanische Künstlerin war die Inspirationsquelle für diese Installation. In Nakayas Kunst dreht sich alles um Wasser, Luft und Verbindungen mit einer besonderen Resonanz in Bezug auf die Klimakrise. Dieses Thema wurde schon in der vergangenen Saison mit der Ausstellung von William Sweetlove aufgegriffen. Dieses Jahr haben die Schlossgärten Arcen selbst einen Weg gefunden, um mit diesem sich ständig verändernden Spiel von Wasser und Luft auf das Thema aufmerksam zu machen.

Klang
Ein modernes Klangspiel, komponiert und produziert von Egbert Derix und Arno op den Camp. Der Garten selbst und das Gedicht “Tuin” (Garten) des in Maastricht wohnenden Schriftstellers und Philosophen Govert Derix waren die Inspirationsquellen für dieses moderne Klangspiel, das von u.a. Huub Stapel,  Steve Hogarth, Fish, Tsead Bruinja, Geert van den Munckhof, Marion Steeghs und Gert Derix eingesprochen wurde.

Duft
Der frühere Tannenwald. 2004 machte der ehemalige Tannenwald Platz für den neuen Garten; der Wasser- & Skulpturengarten. Der dunkle Wald mit mystischer Ausstrahlung wurde ein offener und heller Garten, in dem außer einer besonderen Kollektion Eichenbäume auch Kunstwerke Raum bekamen. Die geheimnisvollen Klänge entführen Ihre Sinne in den früheren Tannenwald…

Klang, Nebel und Duft
Ein Klangspiel des Komponisten Egbert Derix und Produzenten Arno op den Camp (Kerani Music). Der Garten selbst und das Gedicht “Tuin” von Govert Derix waren die Inspirationsquelle für dieses moderne Klangspiel. “Nebel lässt sichtbare Dinge unsichtbar werden, während unsichtbare – wie Wind – sichtbar werden.”: eine Quote der japanischen Künstlerin Fujiko Nakaya (1933). Die Kunstwerke dieser Künstlerin waren die Inspirationsquelle für diese Nebelinstallation. Wolken aus Wasserdampf bilden temporäre Nebelschwaden ohne deutliche Grenzen, die sich in diesem Moment an die Umgebung anpassen. Ein subtiles Dufterlebnis bringt uns den ehemaligen Tannenwald in Erinnerung.

Ausstellung Wasser- und Skulpturengarten
Suchen